Apfelmus

Hallo meine Lieben :)

Am Mittwoch war ja nun ein super schöner Tag und ich bin mit meiner Mama zu meinem Opa auf die Parzelle gefahren. Dies ist echt einer meiner lieblings Plätze an dem ich leider viel zu selten bin.
Taubenschlag und wunderschöne Blumenbeete, um die kümmert sich dann meine Mutter immer. Gartenarbeit ist jetzt nicht so meins. Und mehr als harken und fegen habe ich auch nicht gemacht, höhö.
Mein Opa hat mir jedoch den Apfelpflücker in die Hand gedrückt, aufs Nachbargrundstück geschickt und gesagt: "Mach mal". Gut, ich hatte noch nie vorher Äpfel gepflückt, ist aber auch nicht so schwer.



Gestern haben Mama und ich dann Äpfel geschält und geviertelt und recht viel Apfelmus von gekocht.

Das Rezept ist echt simple:

500-1000g Äpfel
150g Zucker
1 Zimtstange
Zitronensaft

Dann einfach die geviertelten, natürlich entkernten, Äpfel in einen Topf tun. In den macht ihr Wassser, sodass die Äpfel knapp bedeckt sind. Zucker, Zimtstange und Zitronensaft (ZZZ :)) hinzugeben. Topf auf den Herd stellen und alles kochen lasse. Auf höchster Stufe. Immer mal wieder umrühren. Bei uns hat das kochen so 15 Minuten gedauert. Zwischendurch haben wir etwas Wasser mit einer Kelle abgeschöpft, damit der Apfelmus nicht zu flüssig wird. Und das wars auch schon :)

Ist schnell gemacht und schmeckt wirklich super. Außerdem ist es cool für sein essen gearbeitet zu haben :D Wir haben zwei Töpfe voll gemacht je ca. 1kg Äpfel und haben immernoch so viele über.
Am besten eignen sich Äpfel die schon ein bisschen weicher sind oder die irgendwelche Stellen schon haben und man sie nicht mehr so essen möchte.
Vielleicht kocht ihr ja eh schon ewig Apfelmus selber, vielleicht möchtet ihr es jetzt auch einfach mal ausprobieren.



Ganz liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag imglueckfieber :*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier könnt ihr mir Feedback geben oder Fragen stellen, ich freu mich :)

xoxo im gluecksfieber