Start now!

Hallo meine Lieben :)

Mir kommt es vor, als wäre dieses Thema im Moment in aller Munde: Fitness. Ich selber mache sehr viel Sport und ernähre mich großenteils gesund, wobei ich meine Ernährung immer an mein Sportpensum anpasse. Dies kommt aber nicht von alleine, es ist ein langer Prozess der Kraft und Motivation kostet. Und genau darüber möchte ich schreiben, wie man sich gut motivieren kann bzw. wie ich mich motiviert habe endlich den Hintern von der Couch zu bekommen.

Wenn man mit Sport anfangen möchte, ist man normalerweise total Feuer und Flamme, schafft sich vielleicht sogar Equipment an, macht einmal Sport und die Sachen landen in der Ecke. So wird das natürlich nichts.
Am Anfang habe ich mich erstmal gefragt, was ich überhaupt möchte. Mir ging es nie in erster Linie ums Abnehmen, sondern einfach darum, Kondition aufzubauen, zu sehen welche Leistungen ich bringen kann.

Als erstes habe ich mich damit beschäftigt, welche Sportarten denn wohl für mich in Frage kommen würden. Ich bin dann zum Fitnessstudium gegangen und habe ausprobiert, was mir gefällt. Bei den meisten Studios kann man Schnuppern und sich in Ruhe alles anschauen. Das finde ich nicht nur wichtig um zu sehen, ob der Sport zu einem passt, sondern auch um zu gucken, ob das Umfeld zu einem passt, das Team nett ist usw. Ich gehöre nicht zu den Leuten die sich im Fitnessstudio anmelden und danach nie wieder vorbeischauen, glücklicherweise. Wenn man im Vorraus weiß, Fitnessstudio ist nix für einen, muss man sich eben woanders umschauen. Was für Sportarten werden in meiner Stadt angeboten? Was für Sportarten machen meine Freunde, Bekannte? Power ich mich lieber alleine oder in der Gruppe aus? Hätte ich am Wochenende Zeit für Wettkämpfe oder Spiele? Für mich kam nie eine "Gruppensportart" in Frage, also Handball, Fußball oder so. Kampfsportarten hatten für mich auch nie was wirklich reizvolles. Joggen fand ich für einen Anfang viel zu schwierig.
Ich blieb letztendlich bei Zumba und Radfahren hängen, wie denke ich bekannt ist. Motivieren musste ich mich für Zumba nie, es fand an einem festen Tag zu fester Zeit statt. Wichtig ist, sich Zeit für Sport zu nehmen. Dick in den Kalender eintragen, Freunden erzählen, wie auch immer.

Was mir auch sehr geholfen hat, waren neue Sportklamotten. Die müssen nicht teuer sein, aber praktisch und funktionell. Ein neues Outfit motiviert zum tragen, motiviert zum Sport machen. Gute Schuhe sind je nach Sportart wichtig, gerade wenn ihr Laufen wollt. Die ersten Male tun es aber auch normale Turnschuhe.

Um mich überhaupt aufzuraffen, habe ich Bilder gesucht, die mich anspornen sollen. Das können Belohnungen sein, "Traumkörper", Sprüche etc.


 "Train insane or remain the same!"




Tumblr, We♥it und Pinterest lassen grüßen. Auch diese Portale motivieren mich immer. Ich war überrascht wie mich vor allem Sportschuhe motivieren. Wenn ich diese knallbunten Treter sehe bekomme ich total Lust mich zu bewegen. Die Bilder halfen mir auch als ich schon länger dabei war.
Wenn man erstmal Sport macht, merkt man einfach schon so viele positive Veränderungen, dass diese reinste Motivation sind: Mehr Kraft und Energie, gute Laune, der Körper verzeiht Grillabende o.ä. viel besser, Gewichtsverlust, die Haut gewinnt an Spannkraft, Proportionen verändern sind, Treppen hoch sprinten geht immer einfacher. Was auch immer es ist, haltet euch dran fest und markiert es als Erfolg. Ich habe als erstes gemerkt, dass ich mehr Energie habe und besser schlafen kann. Mittlerweile ist es so ein riesiger Unterschied der mich wirklich stolz macht.

Ein besonderes Angebot in meinem Fitnessstudio führte dazu, dass ich dreimal die Woche regelmäßig Sport trieb. Am Anfang war ich total fertig, aber Woche für Woche ging es besser. Zwischendurch habe ich immer wieder nach Erfolgen Anderer gegooglet. Also gezielt Blogs gesucht, die von Sport handeln oder unglaublichen Gewichtsverlusten. Vorher- nachher Bilder (es ärgert mich immernoch das ich keins habe) haben mir immer richtig geholfen, ich bin super beeindruckt wenn ich wirklich krasse Veränderungen sehe und möchte genau das auch erreichen. Auch Apps oder Schrittzähler, mit denen man sein Sportpensum verfolgen kann finde ich super. Genau zu sehen, wie viel man verbrannt hat tut richtig gut.
Nutzt ihr z.B. Instagram könnt ihr auch dort gezielt Profilen folgen, die ständig motivierende Bilder posten.

Richtig ermutigend finde ich es, wenn andere mich fragen, ob ich abgenommen habe oder sich wünschen, so viel Energie wie ich zu haben. Das katapultiert mich förmlich auf Wolke 7. Natürlich fällt das am ehesten Leuten auf, die mich länger nicht gesehen haben oder denen, die mit mir Sport machen. Um das zu erreichen kann man wenig tun, bis auf immer am Ball bleiben.

Genau so wichtig wie Sport treiben sind auch Tage, an denen ihr euch ausruht. Macht man immer weiter und weiter kommt irgendwann der Punkt, an dem der Körper nicht mehr mitmacht. Ich habe trotz Krankheit nicht aufgehört, es endete mit einem Kreislaufzusammenbruch. Muss nicht sein.

Mittlerweile mache ich so gut wie täglich Sport. Sporttechnisch hatte ich wirklich Glück. Mir macht Sport super Spaß, mich begeistert es, was man alles mit seinem Körper machen kann, gerade im Bezug auf Tanzsportarten aber auch hinsichtlich wie man sich trainieren kann. Und jetzt auch noch der Job im Fitnessstudio :-)
Wenn einem Sport einfach keinen Spaß macht, was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dann ist es denke ich wirklich sehr schwierig. Aber es gibt so viele Sportarten und Bewegungsmöglichkeiten, da muss für jeden was dabei sein! Man muss nur die Motitvation finden danach zu suchen.

Was sind eure super Motivations-Tipps? Sportschuhe neben das Bett stellen? Sich durch Wecker erinnern lassen?

Ganz liebe Grüße und noch einen wunderschönen Tag imgluecksfieber :*

Kommentare:

  1. Deinen Post finde ich echt motivierend. Habe ihn gar nicht zu Ende
    gelesen, sondern habe meine Schuhe geschnappt und bin 'ne
    kleine Runde gelaufen, was sich seit 2 Wochen ausgelassen habe.
    Jetzt sitze ich hier K.O. und habe den Rest gelesen.
    Ja vor allem auf we♥it finde ich auch immer gute Bilder, Motivation
    ist wirklich der Schlüssel, danke ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Toller post. Bin momentan leider an einem Tiefpunkt was die Motivation angeht.. Trotz fitness Studio Mitgliedschaft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, red doch nicht so! Pack deine Tasche und nix wie los! Pro Argumente überwiegen doch in diesem Fall ganz klar :) You go girl!

      Löschen
  3. Ich habe auch gerade zum Thema gepostet und mache jetzt 4 Wochen offiziell Diät...poste natürlich auch jeden Tag darüber ;)

    Liebste Grüße
    zimtkringel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. interessanter Post...ich würde jetzt gerne anfangen ins Fitnessstudio zu gehen, weil ich glaube, dass ich mich dazu aufraffen kann jeden zweiten Tag richtig reinzuhauen oder mal zwischendurch schwimmen zu gehen :) Aber erstmal das richtige und bezahlbare Fitnessstudio zu finden ist schwer, aber ich freu mich schon riiichtig darauf wieder Sport zu machen.ich habe in einem jahr 6kg zugenommen und ok, ich will diese nicht unbedingt loswerden, aber ich möchte gerne, dass ich wieder trainierter aussehe :)
    Werde da auch wohl vieeel drüber in meinem Blog schreiben! :)nächsten Samstag/Sonntag will ich anfangen...:):)

    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr mir Feedback geben oder Fragen stellen, ich freu mich :)

xoxo im gluecksfieber