08.05.14

"Und dann überkommt es mich wieder und ich will nicht, will mich ablenken, doch kann es nicht. Ich weiß nicht warum, ich weiß nichtmal genau was es ist. Aber ich fühle es, ich fühle es so deutlich in mir drin, es tut weh und macht mich unglaublich unsicher, denn da ist etwas in mir was ich nicht beschreiben kann, wovon ich nicht einmal weiß woher es kommt, nur dass es mich unendlich traurig macht und ich Angst bekomme. Ich kann niemandem mehr in die Augen sehen oder einfach weiter machen. Ich muss irgendwelche blöden Nachrichten verschicken auf die keiner eine Antwort weiß, obwohl ich nur hören möchte, dass alles gut ist. Dass die Erde nicht stehen geblieben ist und dass immer noch alle die ich liebe da sind. Ich reagiere über und bekomme Panik, werde leer, so unendlich leer. Es tut mir leid, es muss meine Schuld sein, wenn es keine Erklärung gibt muss ich das Problem sein. Wenn es vorbei ist, ist für mich fast alles wieder normal, aber andere habe ich verletzt oder genervt oder enttäuscht oder sauer gemacht, was weiß ich. Ich weiß nichts, eigentlich weiß ich gar nichts. Und dies ist das größte Problem, denn gegen nichts kann ich nichts unternehmen, doch dieses nichts macht mich kaputt und zerstört meine Verhältnisse zu den Menschen die ich liebe. Und ohne die Menschen die ich liebe bin ich wirklich gar nichts mehr, habe ich gar nichts, sehe ich keinen Sinn mehr, brauche ich kein Leben mehr. Und das alles nur, weil ich keine Ahnung habe was mit mir los ist. Es tut mir leid, es tut mir wirklich leid, dass ich immer alles kaputt mache, es ist keine böse Absicht."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier könnt ihr mir Feedback geben oder Fragen stellen, ich freu mich :)

xoxo im gluecksfieber