Bye Bye!

Dass ich schüchtern bin weiß ich ja. Und doch gibt es immer wieder Situationen in denen ich mich noch mehr darüber ärger. Nach ständigem Blickkontakt, gemeinsamen Ausstieg und sogar noch nebeneinander, ja direkt nebeneinander nicht irgendwie versetzt oder sonst wie, zur nächsten Straße gehen. Seitdem ärgere ich mich, dass ich diesen Typen nicht angesprochen habe. Die nettesten braunen Augen die ich seit langem gesehen habe und sein gesamtes Auftreten schrie einfach bei mir "Ich will dich kennenlernen". Ich meine stellt er sich genau vor meinem Platz in den Gang und kreuzt dann so oft meinen Blick, was soll das denn. Ist euch Typen nicht bewusst wie schnell ich auf sowas anspringen? Bestimmt will er mich jetzt heiraten, ganz klar!

Auch wenn ich diese Strecke mit dem Bus definitiv noch öfter fahren werde, vielleicht ist diese Chance vertan. Und ich frage mich, warum wir Menschen so sind. Da hat man schon mit einem Lächeln eigentlich alles besiegelt, nur leider kommen da keine Worte hinterher. Aber was soll man denn in so einer Situation auch sagen? "Hey du siehst total sympathisch aus, wie heißt du?" "Wohin fährst du?" "Was hörst du gerade für Musik?" So oder so ähnlich sahen die Sätze aus die mir im Kopf rumgewirbelt sind, wobei mir eh klar war, dass sie meinen Kopf nicht verlassen werden. Aber gut, er hat ja auch nichts gesagt. Was gleich zu den nächsten quälenden Fragen führt. "Warum guckt er mich an? Sehe ich komisch aus?" "Will er nur gucken wie leicht man mich verunsichern kann?" "Ist er total in Gedanken und guckt eigentlich nur sinnlos durch die Gegend?"

Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass ich nicht alleine bin. Das schon tausende solcher Situationen passiert sind und sich tausende Menschen kurzweilig den Kopf zerbrechen. Ich habe sogar so eine Anzeige gemacht, von wegen "dann und dann da und da gesehen, weiß keinen Namen aber wenn du das hier lesen solltest meld dich doch". Hoffnung auf eine Rückmeldung ist zwar eh kaum vorhanden, aber immerhin habe ich es versucht. Und plopp, eine nächste Frage "Ärgert er sich auch mich nicht angesprochen zu haben?" "Ist er in Gedanken vielleicht nur seine Einkaufsliste durchgegangen?" "Wird er nächste Woche nochmal in dem Bus sitzen?" 

Hiermit appelliere ich an alle da draußen ein bisschen mehr Mut zu zeigen! Ok, an erster Stelle an mich selber, und ok, eigentlich warte ich nur auf die nächste Situation in der ich mich so ärgern werde wie jetzt. Und bis dahin denke ich an dich und höre dabei dieses wundervolle Lied, was einfach mal sowas von recht hat mit seinen Zeilen! Dazu noch dieses wunderbare Video und eine ordentliche Portion Glück und einen lieb gemeinten Tritt in den Hintern für euer nächstes Mal in Bus oder Bahn oder Zug oder wo auch immer ihr seid und die Worte euren Mund einfach nicht verlassen wollen!


1 Kommentar:

  1. Manchmal ist es einfach schwer über seinen Schatten zu springen, aber je mehr man übt, desto einfacher wird es :) Ich bin bzw. war immer sehr schüchtern, aber mittlerweile habe ich gelernt mit wildfremden Menschen eine Konversation anzufangen. Ich vermute das kommt dadurch daß ich in den letzten Jahren sehr viel Strassenmusik gemacht habe. Da kommen Menschen und fragen einen einfach, nach seinem Instrument, den CDs, wie man das lernt und woher man das bekommt. Und so bin ich irgendwie offener geworden. Neulich habe ich sogar mit jemandem angefangen zu quatschen, der gar nicht meine Sprache gesprochen hat :D Und irgendwie sind wir mittlerweile sogar Freunde geworden, weil wir uns immer zufällig über den Weg laufen.
    Ich drücke dir die Daumen daß du ihn wiedertriffst, das wäre klasse :)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr mir Feedback geben oder Fragen stellen, ich freu mich :)

xoxo im gluecksfieber